Ahnen- und Familienforschung Voglgsang

 

 

Familienwappen Vogelgsang 

Man stelle sich vor, man müßte ein Wappen für die Familie Vog(e)lgsang entwerfen!

Vor dieser Aufgabe stand wohl Johann Christoph Vogelgsang (geb. 19.10.1638, gest. 1703) aus Öttingen Ende des 17. Jahrhunderts. Als Mitglied des “innern Raths” von Öttingen und öfter gewester Bürgermeister, Heiligenpfleger und Kuperschmied gehörte er der Bürgerschaft an und wollte diesen Stand wohl durch ein eigenes Wappen dokumentieren.

Man kann nur spekulieren, wie viele Gedanken er sich dabei gemacht hat und welche Vögel er wohl in unzähligen Entwürfen immer wieder neu angeordnet hat, bis das Wappen der Familie Vog(e)lgsang vollendet war.

In Johann Siebmacher's grosses und allgemeines Wappenbuch, V. Band, 4. Abteilung: Zweitausend bürgerliche Wappen ( G.A. Seyler, F. Hauptmann).  Nürnberg: Bauer & Raspe, 1890 kann man das Ergebnis von Johann Christoph Vogelgsang auf Seite 69 unter Tafel 79 nachschlagen.

Familienwappen Vogelgsang
Familienwappen Vogelgsang

 

Beschreibung:

Wappen:  

Auf einem Boden nach rechts gewundener Strauch, auf dem ein Vogel steht.  

Helm:  

ein Vogel

 

Gilt das Wappen auch für die Familie Voglgsang?Da sich der Familienname “Voglgsang” aus dem Familiennamen Vogelgsang entwickelt hat und Johann Christoph Vogelgsang aus Öttingen und damit aus dem Donau Ries Gebiet stammte, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dieses Wappen auch für die Familie Voglgsang, deren Herkunft aus dem Donau Ries Gebiet nachgewiesen werden konnte, gültig.